Brustspannen - Mastopathie

Buch: Östrogen-Dominanz Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Östrogen-Dominanz bei Amazon...

Der Übergang vom Mädchen zur Frau beginnt meistens durch ein spannungsvolles Schmerzgefühl im Bereich der künftigen Brüste. Dieses Spannen ist bei vielen Mädchen ein untrügliches Zeichen für den Beginn der Pubertät. Es geht dem Wachstum der Brüste voraus.

Sobald die Brüste einmal ausgewachsen sind, lässt das Spannungs-Gefühl in ihnen meistens vollständig nach.

Erst zu Beginn einer Schwangerschaft tritt es wieder auf, denn dann müssen sich die Brüste auf die Milchproduktion vorbereiten.

Ansonsten ist Brustspannen jedoch eigentlich nicht vorgesehen.

Bei vielen Frauen spannen die Brüste aber Monat für Monat kurz vor ihrer Periodenblutung.

Frauen um die 40 erleben Brustspannen häufig sogar den ganzen Monat über.

Bei Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter ist das monatliche Spannen einen Teil des prämenstruellen Syndroms.

Ab 35 kann dauerhaftes Spannen ein deutlicher Hinweis auf die einsetzenden Wechseljahre sein. Auch noch weit jenseits der 50 kann Brustspannen auftreten.

In allen Fällen ist Brustspannen ein Zeichen für eine Östrogen-Dominanz.

Umschläge zur Linderung des Brustspannens

Eine gewisse Linderungswirkung kann man mit kühlem Quarkumschlägen bewirken, doch diese Wirkung ist meistens nur vorübergehend.

Zum Verschwinden kann man das Brustspannen im Rahmen des prämenstruellen Syndroms oder der Wechseljahre nur durch eine tief greifende Behandlung der Östrogen-Dominanz bringen.































































Home   -   Up