Zyklusstörungen verschiedenster Art

Buch: Östrogen-Dominanz Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Östrogen-Dominanz bei Amazon...

Die Störungen im Menstruationszyklus können so vielfältig sein, dass man sie kaum alle in einem Buch ausführlich beschreiben kann. Vor allem in den Wechseljahren macht der Menstruationszyklus geradezu was er will. Die Zyklen sind lang oder kurz, sie fallen für ein halbes Jahr vollständig aus und kommen dann überraschend wieder. Die Blutungen können stark, schwach, lang oder kurz sein.

Frauen in den Wechseljahren können sich auf ihrem Zyklus meistens gar nicht mehr verlassen.

Diese Zyklusstörungen hängen zum Teil mit der Östrogendominanz zusammen. Teilweise sind sie aber auch natürlicher Bestandteil der Wechseljahre. Der Körper stellt sich allmählich auf einen Leben jenseits der Menstruationszyklen ein.

Wenn die Zyklusstörungen nicht beunruhigend oder schmerzhaft sind, braucht man sich über Zyklus-Chaos in den Wechseljahren keine großen Sorgen machen. Diese Unregelmäßigkeiten können schon mit Mitte 30 beginnen.

Wenn man jedoch schon vor dem 35. Lebensjahr ausgeprägt unregelmäßige Zyklen hat, dann hängt dies oft mit einer Östrogendominanz zusammen. Wenn die Östrogendominanz behandelt wird, sollten die Unregelmäßigkeiten verschwinden. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man seinen Frauenarzt zu Rate ziehen.































































Home   -   Up