Stimmungsschwankungen

Buch: Östrogen-Dominanz Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Östrogen-Dominanz bei Amazon...

Bei Östrogen Dominanz kommt es nicht nur zu häufiger Reizbarkeit, sondern auch oft zu Stimmungsschwankungen. Eben noch war man fröhlich und guter Dinge, und plötzlich überkommt einen, ohne erkennbaren Grund, eine tiefe Traurigkeit. Dann wieder folgen Zorn und andere Stimmungen, deren Ursache man sich oft kaum erklären kann.

Solche Stimmungsschwankungen sind typisch für einen unausgeglichenen Hormonhaushalt. Manchmal schwankt die Stimmung sogar synchron zum jeweiligen Hormonspiegel.

Bei Frauen, die unter Östrogen-Dominanz leiden, gehören häufige Stimmungsschwankungen zum generellen Beschwerdebild.

Um die Stimmung wieder auszugleichen, sollte vor allem die Östrogen-Dominanz behandelt werden. Es gibt jedoch auch zusätzliche Möglichkeiten, um eine ausgeglichene Stimmung zu fördern.

Wichtig ist vor allem ein entspannter Lebensrhythmus. Wer viel Stress hat, ist auch viel leichter wechselnden Stimmungen unterworfen. Nehmen Sie sich also so oft wie möglich ein paar ruhige Stunden ganz für sich, Zeit in der Sie sich verwöhnen, so wie Sie es am liebsten mögen.

Wichtig ist auch genügend und regelmäßiger Schlaf. Nur wer ausgeschlafen ist, kann sich den Anforderungen des Alltags mit voller Kraft stellen.

Stimmungsschwankungen können auch recht gut mit verschiedenen Kräutern gelindert werden.

Folgende Heilpflanzen eignen sich zur Behandlung von Stimmungsschwankungen:

·         Johanniskraut

·         Baldrian

·         Melisse

·         Passionsblume

·         Lavendel

 

Weitere Informationen über diese Heilpflanzen finden Sie im Bereich "Heilpflanzen gegen verschiedene Beschwerden" auf Seite 135.































































Home   -   Up